Wie lernen Mormonen-Missionare so schnell Sprachen?




Du hast bestimmt schon mal erlebt, dass nette und höfliche junge Leute auf der Straße auf dich zugekommen sind und dich gefragt haben, ob du Lust auf ein Gespräch hast. Diese Leute tragen normalerweise ein Namensschild und kommen auf dich zu, um unter anderem über Gott zu sprechen. Das sind häufig Mormonen-Missionare, die dafür bekannt sind, Sprachen superschnell zu meistern.


In diesem Blogartikel analysieren wir, wie Mormonen-Missionare so erfolgreich neue Sprachen lernen und ob du denselben Ansatz nutzen kannst, um deine eigenen Anstrengungen beim Sprachenlernen zu unterstützen. 🚀


gif

Ohne Einsatz kein Erfolg


Es mag den Anschein haben, als wenn Mormonen-Missionare die Sprache sprechen, sobald sie Fuß in dein Land setzen. Da sie sich bereits nach kurzer Zeit so gut in deiner Sprache unterhalten können, vermutest du vielleicht, dass sie eine spezielle und geheime Methode verwenden. Doch in Wirklichkeit ist alles viel simpler.


Vor der Ankunft in deinem Land absolviert jeder Mormone ein acht- bis zwölf-wöchiges Programm, das täglich mindestens sechs bis acht Stunden Sprachenlernen umfasst. Mit diesem Wissen siehst du ihre Sprachbegabung wahrscheinlich mit ganz anderen Augen: Es handelt sich nämlich nicht um Magie, dass sie die Sprache sprechen können. 😉


Wenn du dieselbe Menge an Zeit investieren würdest, um mit Speakly zu lernen, würdest du viel bessere Ergebnisse erzielen, da Speakly dir nur die statistisch relevantesten Wörter und Sätze beibringt.


Dennoch ist es toll, wie motiviert und beharrlich die Missionare sind. Nach Abschluss des Programms nimmt sich jeder mindestens eine Stunde pro Tag Zeit, um sich ganz der Zielsprache zu widmen.☝️



gif

Die Antwort auf die Frage „Warum?”


Für die meisten Sprachenlernenden bleibt die Frage „Warum muss ich diese Sprache lernen?” unbeantwortet oder die Antwort reicht nicht aus, um sich zum regelmäßigen Lernen zu motivieren. Diejenigen, die eine starke Motivation haben, erreichen ihre Sprachziele sehr schnell mit Applikationen wie Speakly, da sie schlicht und einfach konsistent sind.


Doch im Fall der Mormonen-Missionare ist das „Warum” quasi in die Formel eingebacken. Es ist um ihren tiefen Glauben zu predigen und dies ist genug Motivation, um für einen konsistenten Lernfortschritt zu sorgen. Daher investieren sie wirklich eine Stunde pro Tag, um zu lernen. 😉


gif

Totales Eintauchen


Während Sie ihren intensiven Sprachkurs acht bis zwölf Wochen lang absolvieren, werden Mormonen-Missionare dazu angehalten, während der sechs bis acht Stunden täglich, die sie im Lernzentrum verbringen, nur die Fremdsprache zu verwenden. Infolgedessen beginnen sie damit, die Sprache aktiv zu verwenden, ohne die Möglichkeit auf ihre Muttersprache auszuweichen, um nach einer Erläuterung zu bitten oder um sich zu erklären.


Somit versuchen sie also die Sprache täglich mit anderen Lernenden zu verwenden und das ist einer der wesentlichen Schlüssel zu ihrem Erfolg.


gif

Lernende stärken, anstatt sie herabzusetzen


Das Lernsystem, das Mormonen-Missionare in ihren Lernzentren verwenden, ist in vielen Aspekten interessant. Wenn beispielsweise jemand mit Französisch, Spanisch oder Deutsch Schwierigkeiten hat, laden die Lehrer diese Person ein, mit Leuten zu Mittag zu essen, die Arabisch oder eine andere, viel schwierigere Sprache lernen. Und nachdem sie sehen, wie schwierig diese Sprachen sind, sind die Lernenden, die sich abmühen, motiviert, ihr aktuelles Lernen fortzusetzen. ☝️


Ihr wisst alle, dass die vier oder fünf Leute, die uns umgeben, auf uns abfärben. Wenn daher diejenigen, die uns umgeben, motiviert und fokussiert eine herausfordernde Aufgabe annehmen, wirst auch du das Lernen wunderbar meistern. 🚀


Welche Schlüsse kannst du hieraus ziehen, um besser Sprechen zu lernen?


  1. Du musst genug Zeit investieren. Nimm dir jeden Tag mindestens 30 Minuten Zeit, um dich auf das Sprachenlernen zu konzentrieren. Und verwende effiziente Lösungen wie Speakly, die du einfach nur genießen kannst, ohne dir den Kopf darüber zerbrechen zu müssen, wie du am besten beim Lernen vorgehst.

  2. Finde deine Antwort auf das „Warum”. Warum lernst du die Sprache? Welche tiefgründige Motivation steckt dahinter? Wie hilft es dir im Alltag, diese Sprache zu sprechen?

  3. Selbst wenn du die Fremdsprache nicht täglich verwenden kannst - wenn du beispielsweise in deinem Heimatland bist - kannst du dir die Speakly Hörübungen anhören und dich so von einer Fremdsprache umgeben, Versuche jedes Mal, wenn du in deiner Muttersprache einen Satz sagst, an die entsprechende Übersetzung dieses Satzes in der Fremdsprache zu denken, selbst wenn es nur ein Bruchteil des Satzes ist.

  4. Umgib dich von Leuten, die sich gerne weiterentwickeln und neue Dinge lernen. Wenn du von Menschen umgeben bist, denen nichts daran liegt, sich konstant weiterzuentwickeln - beispielsweise indem sie neue Sprachen lernen - ist es sehr schwierig, selbst die Motivation dafür zu finden.











95 views1 comment