Welche Geschichte steckt hinter Speakly?



Speakly wurde im Jahre 2018 durch die beiden Sprachwissenschaftler und Polyglotten Ott und Ingel gegründet. Doch es steckt noch viel mehr hinter ihrer Geschichte vor ihrer Speakly-Zeit, und davon möchten wir dir nun gerne erzählen.


Speaklys Geschichte begann vor mehr als zwölf Jahren, als Mitbegründer Ott Ojamets sich dazu entschloss, den Code zum Sprachenlernen zu knacken - das Geheimnis zu lüften, wie man schneller Sprachen lernen kann, und zwar schneller, als wir es von der Schule her und den herkömmlichen Methoden gewöhnt sind.




Die Ursprünge


Nach jahrelanger Forschung, Unterrichten, Lernen und dem Übersetzen aus vielen verschiedenen Sprachen veröffentlichte Ott eine originelle Methodologie zum Sprachenlernen, die 2012 als LIVE-Methodologie ins Leben gerufen wurde.


Es kumuliert das gesammelte Wissen des innovativen Sprachenlernens bis heute und bietet alle notwendigen Instrumente, um in nur wenigen Monaten Sprachen zu lernen. Dies ist möglich dank der einzigartigen Methode, die auf die Kraft der statistischen Analyse aufbaut.


Das Führen eines Sprachlehrer-Businesses


Nach der Veröffentlichung der Methodologie führte Ott ein Sprachlehrer-Business, das die Ideen und Ansätze dieser Methodologie verwendete, um Unternehmen und privaten Sprachschülern Sprachkurse mit Tutor in verschiedenen Ländern anzubieten.


Während der 3,5 Jahre als Geschäftsführer seines Sprachlehrer-Businesses lernte er Ingel kennen, die als Mitglied des Tutoren-Teams stets das höchste Feedback von ihren Sprachschülern erhielt und dadurch die beste Tutorin des gesamten Teams war.


Als es also darum ging, den besten Mitbegründer für den Start der Speakly-Reise zu finden, war Ingel daher die perfekte Wahl. Nicht nur dank ihrer enormen Sprachkenntnisse (sie spricht sogar noch mehr Sprachen als Ott), sondern auch aufgrund ihrer Übersetzungs- und Lehrerfahrung.


Jahrelange Forschung


Bei Speakly anzukommen war für Ott und Ingel ganz natürlich. Nach der Entwicklung der LIVE-Methodologie und der langjährigen Führung des Sprachlehrer-Businesses, würde eine Sprachapp das geballte Wissen und die Forschung, die Ott und Ingel über diesen Zeitraum eingesetzt haben, zusammenfügen.


Es ist interessant anzumerken, dass Ott, Ingel und ihre Team-Mitglieder während des 3,5-jährigen Geschäftsbetriebs des Tutoring-Businesses Tausende echte Lerner erforscht und analysiert haben - ihre Sprachmuster, ihre echten Alltagsgespräche etc. Und diese Forschung bildet einen wichtigen Teil von Speaklys Fundament.


Keine Abkürzungen


Wie die Redewendung lautet: “Menschen überschätzen, was in einem Jahr erledigt werden kann und unterschätzen, was in fünf oder zehn erreicht werden kann.” Und tatsächlich: Den Punkt zu erreichen, an dem sich die Speakly Applikation heute befindet, hat ein Jahrzehnt an Arbeit gefordert.


Heute besteht das Team von Speakly aus einem Mix aus talentierten Entwicklern, inspirierender Sprachspezialisten und Partnerfirmen. Allesamt haben sie ihren Teil dazu beigetragen, dass Speakly die effektivste Möglichkeit ist, um nachhaltige Sprachkenntnisse zu lehren.



32 views0 comments

Recent Posts

See All